Kündigung

freenetmobile Handyvertrag kündigen – so einfach geht’s

freenetmobile Handyvertrag kündigen

Du hast kein Interesse mehr auf Deinen Handyvertrag von freenetmobile und willst so schnell wie möglich bei freenetmobile kündigen? Weißt aber nicht, welche Möglichkeiten Du hast und was Du alles berücksichtigen musst?

Wir von AllnetFuchs stellen Dir hier die unterschiedlichsten Möglichkeiten vor, wie Du dein freenetmobile Handyvertrag kündigen kannst.

Kurz vorweg:
Freenetmobile ist eine Marke, die zur klarmobil GmbH gehört. Hinter diesem Anbieter steht das Unternehmen mobilcom – debitel. Freenetmobile bietet unterschiedliche Handytarife & Allnet-Flats, die im D2-Netz oder D1-Netz realisiert werden.

Egal in welchem Netz dein Vertrag realisiert ist, wenn Du bei freenetmobile kündigen willst, muss diese immer direkt beim Anbieter eingereicht werden.


Möglichkeit 1: Den Vertrag schriftlich kündigen

Das ist zwar die langsamste, aber auch die sicherste Form der Kündigung. Du kannst das Kündigungsschreiben für Freenetmobile selbst verfassen oder Dir im Internet ein Standardformular herunterladen und die Rubriken ausfüllen.

Damit die Kündigung rechtswirksam wird, musst sie bestimmte Angaben enthalten. Dazu gehören Dein vollständiger Name, Geburtsdatum, Deine Anschrift und die freenetmobile Kundennummer oder Rufnummer, um den Brief zuordnen zu können.

Der Vertrag wird mit Datum und Unterschrift gültig. In dem Brief erwähnst Du, dass Du Deinen Vertrag zum frühestmöglichen Zeitpunkt kündigen willst und bittest um eine schriftliche Bestätigung des Erhalts.

Den Brief sendest Du an folgende Adresse:

klarmobil GmbH
Deelbögenkamp 4c
22297 Hamburg

FAX: 040 – 34 85 85 309

Unser Tipp: Es ist ratsam, den Brief als Einschreiben mit Rückschein zu versenden. Der Rückschein dient Dir als Nachweis über die Zustellung Deiner Kündigung.


Möglichkeit 2: Den Vertrag telefonisch kündigen

freenetmobile per Hotline kündigen

Die Methode der telefonischen Kündigung bei Freenetmobile ist zwar schneller und bequemer als die schriftliche Kündigung, hat aber einige Nachteile.

Um zu kündigen, rufst Du Mo – Fr von 9 – 20 Uhr und Samstag von 9 – 18 Uhr die Service-Nummer 040 34 8585 302 an und trägst dem Mitarbeiter Deinen Wunsch vor. Halte dafür Deine Kundendaten bereit.

Du solltest aber beachten, dass Du bei einer telefonischen Kündigung keine schriftliche Bestätigung bekommst. Außerdem wirst Du mit ziemlicher Sicherheit mit nervigen Anrufen bombardiert, deren Ziel es ist, Deine Kündigung rückgängig zu machen.


Kündigungsfristen bei freenetmobile Handyverträgen

Freenetmobile hat 2 Arten von Handyverträgen: solche mit und solche ohne Laufzeit. Bei ihnen sind die Kündigungsfristen unterschiedlich.

Bei Handyverträgen mit Laufzeit handelt es sich um klassische Verträge, die über 24 Monate abgeschlossen werden. Der Vertrag kann spätestens 3 Monate vor Laufzeitende gekündigt werden. Natürlich kann die Kündigung auch schon früher erfolgen. Wird der Kündigungstermin versäumt, verlängert sich der Vertrag um ein weiteres Jahr.

Verträge ohne Laufzeit können zum Monatsende eines jeden Monats gekündigt werden. Die Kündigung muss spätestens 14 Tage vor Monatsende bei freenetmobile eingehen. Wird die Frist versäumt, verlängert sich der Vertrag automatisch um einen weiteren Monat.

Rufnummernmitnahme bei Kündigung

Die Mitnahme der Rufnummer wird Portierung genannt. Dafür erhebt freenetmobile eine Gebühr in Höhe von 29,95 Euro. Du kannst Deine Rufnummer schon 4 Monate vor Vertragsende und bis zu 90 Tage nach der Kündigung zum neuen Anbieter mitnehmen. Dazu muss Du freenetmobile einen Portierungsauftrag zusammen mit Deiner Kündigung erteilen.

Willst Du Deine Rufnummer vorher zu einem anderen Anbieter mitnehmen, wird Dir von freenetmobile eine neue Rufnummer und eine SIM Karte zur Verfügung gestellt, die Du bis zum regulären Ende des Vertrags nutzen kannst. Die Gebühren musst Du weiter bis zum Vertragsende bezahlen. Die Portierungsgebühr wird bei der letzten Rechnung verbucht.

PS: Wenn Du einen Prepaid Allnet Flat Tarif bei freenetmobile hast, ist es ganz ähnlich. Nur musst Du in diesem Fall dafür sorgen, dass Du ausreichend Guthaben auf Deiner SIM Karte hast, damit die Portierung durchgeführt werden kann.

Quellen:

  • FAQ von klarmobil – Hier kannst Du Dich noch einmal über die Kündigung informieren
  • Aboalarm.de – Hier findest Du eine Kündigungsvorlage, mit der Du online kündigen kannst

Wie hat dir unser Artikel gefallen? Gibt uns Feedback!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button