Blau Rufnummernmitnahme – so einfach funktioniert’s

Blau RufnummernmitnahmeDu planst die Anschaffung eines Mobilfunktarifs von Blau, möchtest jedoch Deine bisherige Rufnummer behalten? Das ist erfreulicherweise ohne viel Aufwand möglich.

Wie das genau bei blau.de funktioniert, verraten wir Dir in unserer Anleitung.

Rufnummernmitnahme: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Wenn Du Deine alte Rufnummer zu Blau mitnehmen möchtest, kannst Du dies ganz bequem online beantragen:

  1. Besuche die Homepage www.blau.de und dort deinen bevorzugten Tarif aus.
  2. Lasse Deine SIM-Karte nach dem Erhalt online freischalten.
  3. Logge Dich mit Deinen persönlichen Zugangsdaten im “Mein Blau”-Bereich ein.
  4. Wähle hier Deinen bisherigen Anbieter aus und gebe die Rufnummer ein, die Du zu Blau übertragen möchtest.
  5. Gebe nun alle weiteren geforderten Informationen bzgl. Deines bisherigen Altvertrags ein. Achte hierbei aber unbedingt darauf, dass diese Daten exakt so angeben werden, wie Sie beim bisherigen Mobilfunkprovider hinterlegt sind.

Zeitpunkt der Rufnummernmitnahme

Bei einer Rufnummernmitnahme zu Blau stehen Dir zwei Möglichkeiten bezüglich des Zeitpunkts zur Auswahl bereit:

Zum Ende des Altvertrags

Wenn Du Deine bisherige Rufnummer nach Beendigung Deines Altvertrags zu Blau mitnehmen möchtest, so musst Du Deinen bisherigen Vertrag nur fristgerecht kündigen und Deinen Mobilfunkprovider darüber in Kenntnis setzen, dass Du Deine Rufnummer behalten möchtest.

Doch Achtung: Eine Mitnahme ist maximal 90 Tage nach Vertragsende möglich.

Vor Vertragsende

Alternativ kannst Du die Mitnahme Deiner Rufnummer auch schon vor dem Ablauf des Vertrags beantragen – am besten geht dies über einen kurzen Telefonanruf bei Deinem bisherigen Mobilfunkprovider. Deine Rufnummer wird dann schnellstmöglich freigegeben, während Dir für den Rest Deiner Vertragslaufzeit eine Ersatznummer zugewiesen wird.

Weitere FAQ zur Blau Rufnummernmitnahme

1. Wann ist eine Portierungserklärung notwendig?

Wenn Du bereits vor dem Ablauf der Vertragslaufzeit Deine Rufnummer mitnehmen möchtest, so musst Du Deinem bisherigen Mobilfunkprovider eine Portierungserklärung zukommen lassen. In dieser erklärst Du, dass Du Deine Rufnummer vorzeitig mitnehmen möchtest und dass der Altvertrag mit einer neuen Nummer weiterläuft.

2. Wie lange dauert die Rufnummernmitnahme?

Nach der Beauftragung der Rufnummernmitnahme wird Dir von Deinem Mobilfunkprovider ein ungefähres Zeitfenster genannt, innerhalb dessen die Portierung abgeschlossen ist. In der Regel dauert dies wenige Tage bis zwei Wochen.

3. Wie hoch ist der Wechselbonus?

Wenn Du Deine alte Rufnummer zu Blau mitnimmst, darfst Du Dich auf einen Wechselbonus in Höhe von 25 Euro freuen.

4. Welche Kosten fallen bei der Rufnummernportierung an?

Das hängt von Deinem bisherigen Mobilfunkbetreiber ab – die Kostenobergrenze für die Freigabe der Rufnummer liegt aktuell bei 30,72 Euro.

Beachte zudem: Wenn Du bislang einen Prepaid-Tarif genutzt hast, wird die anfallende Summe direkt über Dein Guthabenkonto abgebucht. Achte also unbedingt darauf, dass dieses ausreichend gedeckt ist.

Das könnte Dich auch interessieren:

Wie hat dir unser Artikel gefallen? Gibt uns Feedback!

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button